Branchen

Telekommunikation

Demo anfragen
Die Einführung des Smartphones veränderte die Telekommunikationsbranche für immer. Die Notwendigkeit eines starken Einzelhandelsvertriebs wurde zu einer Schlüsselkomponente für den sprunghaften Anstieg neuer Vertriebskanäle und komplexer werdender Supply-Chain-Netzwerke für OEMs und Betreiber sowie für Ladengeschäfte und Distributoren. Durch den Fokus auf den Durchschnittliche Erlös pro Kunde (ARPU) ist die Notwendigkeit das richtige Produkt am richtigen Platz zu haben, um die geforderte Kundenzufriedenheit zu erreichen, zu einem viel kritischeren oder komplizierteren Faktor geworden.

Erhöhen des Ertrags durch verbesserte Kundenzufriedenheit

Die Veränderung in der Telekommunikationsbranche durch die Smartphones erzeugte neue Herausforderungen an die Planungen der Supply-Chains. Einige davon sind:

  • Kurze Produktlebenszyklen erfordern sorgfältig gemanagte Lagerbestände, um entgangene Verkäufe und Obsoleszenzen zu vermeiden
  • Hochpreisige, hochwertige und margenstarke Produkte bedeuten, dass Lagerbestände eine signifikante Auswirkung auf die Bilanzen und den Cash Flow haben
  • Verkäufe beinhalten nicht nur das Smartphone, sondern auch den Servicevertrag. Um den Durchschnittlichen Erlös pro Kunde (ARPU) zu maximieren, benötigten die Telekommunikationsunternehmen den richtigen Lagerbestand, um entgangene Verkäufe zu vermeiden.
  • Die Produktverfügbarkeit ist auf kommerzialisierten Märkten für den ARPU noch, bei denen die Kunden mehr Wert auf den Preis und die Verfügbarkeit legen als auf die bevorzugte Marke legen, sogar noch wichtiger.

In einer derart komplexen und herausfordernden Umgebung sind OEMs, Betreiber und Einzelhändler gezwungen ihre Anstrengungen zur Verbesserung der Lagerbestandsoptimierung gemeinsam auszurichten und ihre Ladenlokale und das Online-Shopping so zu transformieren, dass die Kundenzufriedenheit steigt.ù

ToolsGroup entwickelte durch die Integration von Nachfrageplanung, Demand Sensing und Multi-Echelon Bestandsoptimierung ein Dynamic Response Network, durch das die Telekommunikationsbetreiber und die Einzelhändler in der Lage sind den Durchschnittlichen Erlös pro Kunde (ARPU) zu maximieren. In diesem Netzwerk wird die Nachfrage in den Geschäften erfasst und in Nachfragesignale umgesetzt, die dann durch die gesamte Supply-Chain der Geschäfte/Distributoren, des Betreibers und der OEM-Lieferanten, wie Apple Nokia und Samsung, übermittelt werden.

Das SO99+System von ToolsGroup ist die Antwort auf die Herausforderungen bei der Synchronisation der Nachfrage mit der Belieferung der Einzelhandelsgeschäfte, bei dem die Prognosen durch ein einheitliches, integriertes System mit Demand Sensing und Bestandswiederauffüllung durch das Empfehlen neuer Bestellungen und/oder Neuzuweisung vom Lieferanten fein abgestimmt werden kann.

  • Das Demand Sensing treibt die “service-orientierte” Pull-Befüllung für das gesamte Netzwerk an
  • Der Ansatz mit einem “einheitlichen Modell” garantiert die Kunden Service-Level entlang des Netzwerkes durch optimale Lagerbestände
  • Transparenz in einem Multi-Unternehmen-Netzwerk ermöglicht zeitlich abgestimmte Nachfragesignale, Auffüllung und projizierten Lagerbestand

Dieser neue Ansatz ersetzt die Bestellungen die von den Ladengeschäften initiiert werden durch ein neue zentralisiertes, Nachfrage-getriebene Planungsmodell, das die Auffüllungsbestellungen automatisch generiert.

Unsere Kunden aus der Telekommunikationsbranche haben:

  • 33%Verringerung Ihrer Lagerbestände
  • 96%Verfügbarkeit Ihrer Produkte
  • 1ppSteigerung bei den Verkäufen für jeden Anstieg bei der Produktverfügbarkeit um 3 Prozentpunkte

KUNDENFALLSTUDIE

O2

Für ein führendes Telekommunikationsunternehmen wie O2 UK bedeutet Kunden-Service alles. Das bedeutet: Man muss sicher stellen, dass die richtigen Produkte auf Nachfrage in einer ausreichenden Menge verfügbar sind.

Im Bereich Planung und Ausführung hat O2 von einem manuellen Liefer-getriebenen Ansatz mit mehreren Einzelsystemen hin zu einem zentralisierten und einheitlichem Modell umgestellt das es seinen Vertriebsteams und den Lieferanten ermöglicht in einem Nachfrage-getriebenen Prozess zusammenzuarbeiten. Zur Unterstützung der gesamten erweiterten Supply-Chain – vom Hersteller des Mobiltelefons bis zum Endverbraucher- und zur Verringerung der Umschlagszeiten, der Erhöhung von Verfügbarkeit und der Genauigkeit der Prognose wählte O2 ToolsGroups SO99+. O2 erreichte beeindruckende Ergebnisse.

  • 10%Verbesserung der Nachfrage-Vorhersage
  • 97%+Handset-Verfügbarkeit
  • 30%Verringerung der Lagerdauer

O2 logo

Unsere Partnerschaft mit ToolsGroup ermöglicht die Umsetzung von Innovationen für unseren Kunden, Investitionen in unsere Mitarbeiter und erbringt Werte für unsere Aktionäre
Nicky McGroarty, Head of Supply-Chain bei O2 UK

Verwandte Ressourcen